Startschuss ist gefallen.......
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/loeligerbrothers

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Transalp
 
1.Etappe Füssen-Imst

Heute wurden wir um sieben Uhr vom Wecker aus dem Schlaf gerissen und muss sagen...... das wir die Nacht eigentlich sehr gut überstanden haben und ziemlich gut geschlafen haben.

Nachdem wir gemütlichen bei schönem Wetter im Freien unsere Bäuche vollgeschlagen haben und unsere Bikes und sieben Sachen bereit gestellt hatten, machten wir uns auf den Weg zum Startgelände. Doch als wir uns zum Anstellen für den Start machten, staunten wir nicht schlecht. Wie auf dem Bild unschwer zu erkennen standen schon sehrsehr........ viele Biker für den Start bereit, und das 5o Minuten vor dem Startschuss!! So machten wir uns auch schläunigst auf den Weg um uns im Starterfeld zu postieren. Naja, beim Start waren dann auch noch ein Paar hinter uns, auch wenn nicht gerade viele. Um 10Uhr fiel dann der Startschuss und die Meute von 1100 Biker machten sich auf den Weg, wobei die ersten 3.5km noch neutralisiert waren.

Auf den ersten 50km ware es bis auf ein paar sehr kurze Anstiege Flach, wobei wir hier noch unsere Radrenn Erfahrung auspielen konnten und uns durch das riesige Feld noch ein bisschen nach vorne wühlen. Nach etwa 51km stand uns das erste und einzige Hinderniss für heute bevor, das Marienbergjoch mit etwa 800 Höhenmeter auf 7km. Obwohl wir auch bei diesem Anstieg mit ziemlich Reserven den Berg hoch fuhren überholten wir Team um Team und Gruppe um Gruppe, was zugegeben ziemlich motivierend war. Danach folgte eine 5km lange Abfahrt auf groben Geröll, aber auch dies meisterten wir erfolgreich. Die letzten 17km gingen dann stetig leicht bergab auf Kies- und Waldwege. Nach genau 4 Stunden fuhren wir in Imst über die Zielinie, und waren ziemlich erstaunt wie gut das es uns lief. Nachdem wir uns, unsrer Kleidung und die Bikes wieder instand stellten, schauten wir Neugierig auf der Homepage des Transalp in die Rangliste. Zu unserer Freude fanden wir uns auf der Rangliste schneller, als wir sie von vorne begannen zu lesen als von hinten . Wir sind 106. von 303. Mmhhhh....... die Freude wich zwar nach kurzer Zeit ein kleiner Entäuschung, wären wir sechs Plätze besser, oder besser gesagt 4 Minuten schneller über den Parcours gekommen, so könnten wir uns Morgen im mittleren Startblock aufstellen und dem morgendlichen Startgedränge ein bisschen aus dem Weg gehen. Aber natürlich sind wir nach unserem ersten Transalp-Tag sehr zufrieden, zumal das für uns ja auch erst das zweite Bikerennen ist und.... man muss sich ja auch noch steigern können   !!!

Dann genossen wir noch ein bisschen das internationale Transalp- und Campingambiente auf dem Campingplatz

 Liebe Grüsse aus Imst moitin&roger

19.7.08 18:24
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung